Corontäne 50: Rhabarber

Ich kann kaum glauben, dass wir schon Tag 50 erreicht haben. Die ersten Informationen darüber, wie die Schulzeit bis zu den Sommerferien geregelt sein könnte, kommen an. Beide Mädchen werden (so der Stand zum jetzigen Zeitpunkt) erst ab dem 26. Mai rotierend und in kleinen Gruppen vielleicht mal einen Vormittag in der Woche zurück zur Schule gehen. Da sich bis dahin aber schon wieder einiges ändern kann, machen wir uns aktuell noch keine Gedanken darüber. Vielleicht ist das ein Nebenprodukt der Blase, in der wir uns seit 50 Tagen befinden.

Ellie war in dieser Woche allerdings schon einmal zurück in der Schule. Sie hat sich die Deutschlektüre abgeholt und arbeitet jetzt die erste Wochenaufgabe ab: ein Kapitel lesen, dazu etwas malen oder ein Rätsel lösen. Wie schön, wenn man das liegend und in Schlabberklamotten auf der Terrasse machen kann!

Christoph ist heute lange im Büro und wird auch am Abend mit einigen Kollegen in korrektem 1.5-Meter Abstand bei einem Bier besprechen, wie es in Corona-Zeiten für alle läuft.

Hanne pflanzt ein paar Kräuter ein. Petersilie. Schnittlauch. Hauptsache, die Hände in der Erde.

Am Nachmittag fahre ich mit Ellie Schuhekaufen, denn ihre Füße sind schon wieder gewachsen – unfassbar. Wir sortieren gleich die alten Schuhe aus.

Nebenbei war ich kurz einkaufen und habe beim Rhabarber zugegriffen, da beide Mädchen der Meinung sind nicht zu wissen, wie Rhabarber schmeckt.

Während die Mädchen pröddeln, backe ich einen schnellen Blechkuchen und bin total begeistert von Geschmack, Konsistenz, Aussehen und generell meiner Arbeit.

Es stellt sich allerdings heraus, dass beide Kinder Rhabarber für die Ausgeburt der Hölle halten und er einfach viel zu bitter ist, als dass man ihn essen könne.

One thought on “Corontäne 50: Rhabarber

  1. […] Gegensatz zum Rhabarberkuchendebakel schmeckt der uns […]

Schreibe einen Kommentar zu Corontäne 54: Muttertag – mittwoch, donnerstag Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.