Corontäne 19: Unterwegs

Wir basteln und schreiben einige Osterkarten an eine Initiative, die dazu aufgerufen hat, persönliche Grüße zu verfassen und die diese dann an die Bewohner münsteraner Altersheime verteilt. Da machen wir gerne mit.

Hanne schmeißt sie auf ihrem Weg in die Stadt gleich in den Briefkasten, damit sie Anfang der Woche bei der Organisation ankommen.

Sie trifft sich mit ihrer +1-Person für Picknick und Spaziergang und ist hinterher sehr beeindruckt davon, wie leer die Innenstadt an einem Samstagvormittag bei tollstem Wetter war.

Christoph und Ellie fahren einkaufen, und so bin ich das erste Mal seit gefühlt ewig alleine zu Hause. Ich mache mir einen Kaffee und arbeite mich in das ein, was nach den Osterferien höchstwahrscheinlich auf mich zukommen wird.

Den Nachmittag verbringen wir im Garten, und schließlich radelt Christoph noch eine Runde durch die Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.