Brille

Nachdem festgestellt wurde, dass das kleine Mädchen eine Brille bekommt, war heute der für alle passende Tag, um ein Modell auszusuchen. Ich weiß nicht, in welcher anderen Familie 3 Menschen mitkommen, weil es eine Brille gibt, aber wir sind so eine.

Hanne und ich holen Ellie also gemeinsam von der Grundschule ab und wir radeln zur Stadtbücherei, weil man da so zentral und praktisch parken kann. Jetzt, wo die Weihnachtsmärkte eröffnet sind, wird Münster von noch mehr Touristen belagert als ohnehin schon – oder vielleicht kommt es mir auch nur so vor.

Im ersten Brillenladen werden wir nicht richtig fündig und auch nicht beraten, daher gehen wir weiter. Immerhin gibt es ja gute Alternativen abseits der bekannten großen Ketten. Wir fühlen uns dort gut aufgehoben, und nach einer Stunde und unzähligen Modellen hat Ellie sich für ihre Brille entschieden. Sehr wichtig war ihr dabei auch, wie Hanne die Brille fand.

Ellie freut sich, dass ihre Brille schon in dieser Woche fertig werden wird und wir sie wahrscheinlich schon in 3 Tagen werden abholen können. Es wird langsam dunkel, als wir zurück zu den Leezen gehen und gemeinsam nach Hause rollern.

One thought on “Brille

  1. […] Ein halbes Jahres nach dem kleinen Mädchen hat sich Hanne heute eine neue Brille ausgesucht. Ende der Woche ist sie fertig, und die Vorfreude steigt. Mögliche Anpassungsprobleme damit, eine Brille anziehen zu müssen, werden absolut übertroffen von der Möglichkeit, dann die Augen nicht mehr zusammenkniepen zu müssen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.