Pfund

Oma und Opa aus S haben ein bisschen Taschengeld für Hannes bevorstehenden Englandaustausch geschickt, vielen Dank! Das Geld hängt jetzt an Hannes Spind im Flur. Jeder, der reinkommt, schaut es sich an und befühlt: So ganz anders als Euro.

Noch aber müssen wir mit Euro bezahlen, zum Beispiel für das obligatorische chinesische Gericht, nachdem Hanne und ich die meisten Punkte auf der England-Einkaufsliste abgehakt haben. Damit wir uns lange Zeit nehmen können, holt der Liebste heute das kleine Mädchen vom Tag der Offenen Tür in der Grundschule ab, bei der sie interessierten Menschen ein bisschen vom Englischunterricht erzählt hat.

Ein Gedanke zu „Pfund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.