Ibbenbüren

Zu lange haben wir uns nicht mehr auf den Weg nach Ibbenbüren gemacht, und auch das letzte Mal Ibb on Ice ist eine Ewigkeit her. Ich war ganz erschrocken als ich den Blogeintrag gesucht habe: Ganze 6 Jahre?

Hanne ist jetzt schon zu groß für Familienbesuche, hatte außerdem noch Hausaufgaben, Klavier und gute Bücher. Sie blieb auf der Couch. Wir anderen 3 sammelten Piwi und Corinna ein und fuhren gemeinsam.

Heute war verkaufsoffener Sonntag, aber wir haben uns trotzdem in den Trubel gewagt. Leider wollte keines der 3 Mädchen unter 140 cm Eislaufen, also haben wir nur einen Glühwein/Kakao getrunken, einen Stadtbummel gemacht und die Dekorationen bewundern, bevor wir wieder zum Haus fuhren. Nach ersten Annäherungsschwierigkeiten zwischen den Mädchen verschwanden sie irgendwann nach oben in die Kinderzimmer und wurden nur noch gehört, aber nicht mehr gesehen. Abends gab es Bratwürstchen, Baguette und Bier auf der Terrasse, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Ella fragte, wie bald wir Sascha nochmal besuchen fahren würden, Piwi schlief ein, Corinna zog Ella alle Weihnachtsgeschenk-Wünsche aus der Nase und Hanne war immer noch im Schlafanzug, als wir heimkamen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.