Abgrillen

Dieser Freitag ist für das große Mädchen der letzte Schultag der nächsten 3 Wochen: Am Montag fährt sie für eine Woche auf Klassenfahrt und danach beginnen schon die Herbstferien in NRW.

Heute dürfen wir uns bei Corinna einen Trolley für die Klassenfahrt abholen – vielen Dank, das ist super! – und finden gemeinsam, bei diesem tollen Wetter muss ein letztes Mal gegrillt werden. Nachmittags soll es sogar über 20 Grad werden.

Christoph schneidet im Garten die hinteren Sträucher und Bäume massiv zurück und füllt zwei große Grünabfallsäcke, die er auch direkt zum Recyclinghof fährt. Hanne und ich kaufen die letzten Notwendigkeiten für die Klassenfahrt und Grillkohle, Fleisch und Fladenbrot. Ella baut auf dem Balkon das Zelt auf und bereitet ein Picknick vor, zu dem wir uns alle bei ihr treffen. Wir hören Karl der Käfer und das Bruttosozialprodukt.

Dann fragt Elsa, ob sie rüberkommen kann, und kommt anrannt: schwupps schon steht sie im Garten. Die beiden malen Bild um Bild und hängen alle im Garten auf, bis die Gäste kommen. Am Ende sind es 32 Stück.

Wir grillen, sitzen im Garten und erzählen. Um 9 gehen die einen, um 10 die anderen heim und die Mädchen müssen ins Bett, was heute sehr schnell geht. Danach sitzen der Liebste und ich noch bis spät in die Nacht am Feuer. Das ist mit der schönste Teil meines Tages, denn diese Woche war so stressig, dass wir kaum Zeit für uns hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.