Hallo, Wochenende!

Vormittags half Christoph bei einem Umzug; Ella und ich ritten mehrere Runden lang unsere Drachen und der Fast-Teenie schlief oder las.

Am Nachmittag gab es den obligatorischen Wochen-Großeinkauf, der sich bei uns auf entweder samstags nachmittags oder montags vormittags eingependelt zu haben scheint. Beide Mädchen wollten mit, daher dauerte alles länger, was Christoph aber die Chance gab, in Ruhe Fußball zu gucken. Da Hanne zur Zeit wieder über Wachstumsschmerzen in den Beinen klagt und wir die seit jeher mit Pferdesalbe bekämpfen, mussten wir eine neue Dose kaufen. Ihre Beine sind jetzt schon länger als meine, aber noch bin ich gut 5cm größer. Noch. Sattel und Lenker an Hannes Petrolfahrrad mussten schon mehrfach nach oben korrigiert werden. Ich sehe in nicht allzu ferner Zukunft ein Erwachsenenfahrrad für sie, erstmal spart sie aber auf ein neues Handy.

Am frühen Abend haben die Mädchen für den Fernsehabend einen Frucht-Smoothie-„Kuchen“ vorbereitet: Früchte nach Farben sortieren, mit etwas Naturjoghurt durchpürieren, schichtweise in eine Brotkastenform geben und nach jeder Schicht in die Gefriertruhe geben, damit die Schichten sich nicht vermischen. Bei uns gab es Bananengelb und, nach Intensität der Farbe aufsteigend, Erdbeerrot, Himbeerrot und als letzte Schicht Sauerkirschrot.

Während der Smoothie-Kuchen, den wir nachher in schöne Streifen haben schneiden und löffeln konnten, richtig durchfror, spielten wir eine Runde Seefahrersiedler

und zogen für den Rest des Abends auf die Couch und guckten Ninja Warrior Deutschland.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar