Einjahresfazit

Seit einem Schuljahr geht Hanne nicht mehr in die Übermittagsbetreuung. Eine Entscheidung, über die Christoph und ich sowohl alleine, als auch mit Hanne sprachen, die sie aber mit allen Informationen alleine hat treffen dürfen. Und über die grade ich mir schon meine Gedanken machte: Wenn jemand mittags zu Hause ist, dann ist das in unserem Doppelverdienermodell nun mal ich. Waren vorher beide Mädchen von Schulstart bis 15 oder 15h30 in der Betreuung, bedeutete eine „frühe Hanne“ bei einem Schulschluss kurz nach 13h nicht nur, dass sie entweder als „Schlüsselkind“ nach Hause kommt, oder ich 2 Stunden früher als sonst aufhören würde zu arbeiten, und (und das ist das Grausamste für mich) dass es ja dann mittags auch etwas zu essen geben müsste. Bestenfalls etwas Warmes. Nahrhaftes, Ausgewogenes. Ha. Freundlicherweise ist das große Kind sehr genügsam.

Nach einem Schuljahr freue mich über den gut funktionierenden Rhythmus, den wir uns im letzten Jahr miteinander erarbeitet haben. Sicher hätte ich an vielen Tagen die zusätzlichen Stunden zwischen 1 und 3 gerne konzentriert am Schreibtisch verbracht und kein Mittagessen herorganisiert, aber auch so klappt es gut.

Sobald Hanne kommt, ziehe ich aus dem Arbeitszimmer samt Zetteln, Büchern und Laptop an den Küchentisch um.

Hanne fängt immer sofort mit den Hausaufgaben an. Da gibt’s kein Aufschieben, keine Pause. Erst überlegt sie, was ansteht, dann die Reihenfolge, in der sie alles angehen wird, stapelt Hefte und Bücher entsprechend und legt los.

Momentan bin ich montags mittags zu Hause, wenn sie heimkommt, habe aber trotzdem zu arbeiten. Wie nervenaufreibend es für uns beide wäre, wenn wir das nicht freundlich am Küchentisch nebeneinanderher machen könnten, mag ich mir gar nicht ausmalen. Dass sie mit rechts schreibt, während sie mit links das Mittagessen fast ohne ihm einen Blick zu würdigen vertilgt, nehme ich ihr nicht übel. Und wenn sie fertig ist, klappe ich die Kiste auch zu. Einfach so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.