Girls‘ Day

Heute musste Hanne unverschämt früh raus, aber wer für seinen Girls‘ Day bis nach Niedersachsen fährt, der darf sich nicht beschweren. (Hat sie auch nicht, da sehr interessiert und vorfreudig.)

„Der Girls’Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Er soll damit dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen“. Quelle.

Corinna hat Hanne um 6:50 abgeholt und am späten Nachmittag wieder abgeliefert und die beiden hatten in der Zwischenzeit viel Spaß.

Wenn Hanne jemals eine Zahnspange braucht, möchte sie genau so eine haben. Danke, Corinna, Hanne hatte viel zu erzählen!

Nächstes Jahr könnte Hanne ja auch mit zu mir kommen, hab ich vorgeschlagen, denn die MINT-Angebote (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an meiner Arbeitsstelle sind breitgefächert und sehr interessant. Nichts zu machen – Hanne will 2018 lieber mit zu ihrem Vater.

One thought on “Girls‘ Day

  1. […] einen Tag lang in die Arbeitswelt einzusteigen. Die beiden vorherigen Erlebnisse waren so positiv (2017, 2018), dass sie sich sehr darauf freute. Zusätzlich musste sie erst um 11h da sein, und alleine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.