Kirschen essen

Das kleine Mädchen finde ich zur Zeit beim Abholen auf dem Schulhof. Manchmal seilchenspringend, Henriette, gold’ne Kette, gold’ner Schuh, wie alt bist Du? Ein, zwei, drei, vier…, manchmal auf dem Kettcar. (Eventuell heißen die, die kein Lenkrad, sondern zwei Lenk-Griffe haben auch anders, ich bin da nicht so versiert.).

Fast immer aktiv, aber die gemütlichen Bastel-Bügelperlen-Mal-Nachmittag in der OGS nähern sich schnell.

Das große Mädchen, das am Seilchenspringen kein Interesse mehr aufbringen kann, nachdem diese Sparte im Sportunterricht endlich vorbei war, will besser werfen und fangen können. Daher spielen wir abends jetzt häufig „Kirschen essen“ auf der Terrasse, quer durch den Garten und heute sogar hoch auf den Balkon im 1. Stock.

Egal ob wir Gäste haben oder nicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.