Ein Leseplatz an der Sonne

Drei Dinge stießen zusammen:

* nach der Abgabe des Leih-Pianos war Hannes „Wohnzimmer“ strukturlos

* ich war deswegen auf Ideensuche bei Pinterest

* und die beiden 4er-Expedits passen fast genau unter Hannes Fensterbrett

Schon war die Idee nach einem Leseplatz an der Sonne für das große Mädchen geboren. Da die Expedits 2 cm zu klein waren, hat Christoph die alten Wandregalbretter meiner Großeltern umfunktioniert.

Anprobe:

Zuschneiden, abschleifen.

Montieren.

Jetzt noch Kissen und Decken drauf und fertig!

Natürlich mussten Bücherregal und Sofa den Platz tauschen, damit Hanne vom Leseplatz stetig neue Bücher greifen kann. Dafür musste durfte Hanne alle ihre Bücher an neuer Stelle thematisch sortieren.

Ella hat einen Marienkäferflügel gefunden, den sie mikroskopierte – mit allen Schritten, die Opa S ihr erklärte.

 

So schön ist es geworden, dank Christoph!

 

 

3 thoughts on “Ein Leseplatz an der Sonne

  1. Oma Mona says:

    Hallo ihr Lieben
    das ist wirklich schön geworden. Liebe Grüße aus S.

    1. Silke says:

      … und wird auch exzessiv genutzt!

  2. […] mehr gedulden kann, bauen wir zumindest ihr „Wohnzimmer“ teenagerfreundlicher um. Der Leseplatz an der Sonne, den wir vor 3einhalb Jahren eingerichtet haben, rückt an eine neue Stelle und wird zum TV-Möbel. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.