Tripod

Gestern waren die Mädchen nur wenige Minuten draußen. Sie haben im Garten Blumenerde für die Ableger geholt, kurz nach ihrem Feengarten gesehen und die Füllhöhe der Vogelfutterhäuschen überprüft.

Ellies Freundin Marlene hat bei uns übernachtet und Oma und Opa fuhren zurück in den Schnee.

Heute waren wir Möbelschnösen.

Ich hatte online ein Stehlampengestell gefunden, dass wir – nach Absprache mit dem offiziellen Lampenbeauftragten dieses Haushalts –  nachmittags in einem Warenlagen in einer ehemaligen Kaserne abholen wollten. Wir waren auf der Suche nach einer Lichtquelle für die Küche, die nicht so ungemütlich ist wie die normalen Deckenlampen, sondern eher was für den Abend, wenn wir dort gemeinsam gemütlich mit Familie oder Freunden sitzen.

Etwas zu früh konnten wir erstmal das verlassene Gelände erforschen.

Im Warenlager gab es dann noch mehr zu entdecken:

Und hier unsere neue Lampe.

Und so sieht sie in der Küche aus.

Stylisches Teil, der Tripod.

 

 

 

 

2 thoughts on “Tripod

  1. eva says:

    Schöne Lampe und noch viel tolleres Warenlager. Darf ich fragen, ob du mit mir die (Online-)Adresse teilst. Da sind ja wahre Schätze zu entdecken.

    1. Silke says:

      Eva, natürlich!
      Online gibt es den netten Mann unter http://www.zoold.de, da sollten auch alle Kontaktdaten zu finden sein :)

      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.