Kindergartenweihnachtsfeier mit Weihnachtsmarkt

Die Feiern im Kindergarten in der dunklen Jahreszeit empfinde ich immer als stressig. Die Räume sind klein, es gibt beim Essen bei Weitem nicht genügend Sitzplätze für alle Kinder, Geschwister, Väter und Mütter – und das Ausweichen nach draußen verhindert meistens das typische Münsterwetter. Dunkel, kalt, regnerisch, oder alles zusammen.

Aber je älter die Mädchen werden, umso besser verlaufen die Kindergartenfeste (oder ich werde entspannter).

Die diesjährige Kindergartenweihnachtsfeier war friedlich, ruhig, und die engen Räumlichkeiten wurden bewusst nach außen erweitert, indem dort ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut wurde.

Wir konnten die selbst gebastelten (-gedrehten,-gegipsten, -gefilzten) Kunstwerke der Kinder mit einer Glühweintasse in der Hand bestaunen.

Mitgenommen haben wir Ellas Bienenwachskerze und eine gegipste Schale.

Das erste Mal hat die Ansage „Das ist jetzt Euer Abendessen, zu Hause geht es direkt ins Bett“ tatsächlich gefruchtet. Ich schreibe das alleinig Christoph zu, der den Mädchen und sich einen Tisch ergatterte und sie vom Buffet versorgte!

Morgen noch 1x früh aufstehen, und dann freuen wir uns alle dermaßen auf’s Ausschlafen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.