Das letzte Laternenfest

Ab der Grundschule gibt es in Münster nicht mehr das Laternen-, sondern ein traditionelles Lambertusfest, daher war dieses für uns das letzte. Ellies Laterne war eine blaue Katze mit weißen Schnurrbarthaaren, und sie war besonders aufgeregt, weil Christoph mitkam.

Hanne, mit der Ellie und ich am Nachmittag noch flott beim Chirurgen waren, hat einen verstauchten Knöchel und 7 Tage Sportverbot („Schwimmen geht aber sicherlich trotzdem.“). Sie hatte wegen des Knöchels und wegen einer allgemein vorherrschenden Schlappheit und Unlust schlechte Laune, musste aber trotzdem mit und hat sich tapfer gehalten.

Ellie lief beim Laternenumzug ganz vorne mit, kannte alle Lieder, suchte oft Christophs Hand und hatte einen großartigen Abend. Und genau deswegen waren wir auch alle 3 dabei.

2 thoughts on “Das letzte Laternenfest

  1. […] eines dieser “Letzten“. Im nächsten Jahr gibt es dafür dann genau so viele erste […]

  2. […] kurz vor 6 wagten Ella und ich den Weg in die Grundschule, um ihr erstes Lambertusfest mitzuerleben. Es fing an wie aus Eimern zu schütten als wir auf den Schulhof einbogen. Immerhin […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.