Alles eine Frage des Standpunktes

Da hängen die Lampenkabel nackig aus der Decke. Die Lehmputzwand, die noch nicht gestrichen wurde, hat eine Farbe, die zu so gar nichts anderem passen will, und Steckdosen und Lichtschalter sind noch nicht angebracht.

Aber wenn ich mich exakt und vorsichtig positioniere und in Richtung Flur photographiere, sieht auf dem schmalen Streifen schon alles aufgeräumt aus!

Hanne hat uns den Spiegel gegeben, den sie sich ausgesucht hatte, das Traumkind. Ein anderer hätte zwischen Gästezimmer und Treppe nämlich nicht hingepasst.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.