Starry, starry night

Ein großer Sternenhimmel für das Kopfende von Hannes Bett (mit minimaler Hilfestellung von Christoph), für gute Träume.

Ella hat auch gemalt: Wir 4 im Wald, die Tannenbäume zu unserer linken.

Hanne sieht aus wie ein Küken, Ella wie ein Vampir, der grade gegessen hat. Christophs Haarschnitt hat Ähnlichkeit mit einem Irokesen und ich empfinde mich als traurige Katze.

2 thoughts on “Starry, starry night

  1. Renate says:

    Hallo Ella,
    Du entwickelst Dich zu einer großen Malerin. Wir haben auf dem Bild sofort alle Personen erkannt. Auch der Wald ist gut gelungen.
    Hanne wünschen wir unter dem tollen Sternenhimmel schöne Träume und einen guten Schlaf.
    Liebe Grüße von Oma und Opa aus G.

  2. […] Sternenbild, mittlerweile sehr verblasst, haben Hanne und Christoph im Januar 2012 für ihr Kopfende am Bett […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.