Dornröschen

Das Wetter wechselte zwischen Hagel, Sonne, Blitz und Donner, blauem Himmel und Sturm ab. Im Kindergarten ist sogar der Strom ausgefallen, was Ella aber nicht weiter beunruhigend fand. Die neueste Entwicklung ist, dass sie bis zum Nachmittag im Kindergarten bleiben möchte. Nicht immer, aber doch zunehmend.

Nach dem Abholen blieben wir wegen des komischen Wetters lieber zu Hause. Hanne hat das 500-Teile-Weihnachtsferien-Puzzle fast fertig und baute eine Kuschelhöhle. Ich war müde und folgerichtig Dornröschen („Sööös-chen“) und Ellie hat mich den ganzen Tag lang immer wieder wachgeküsst. Karneval möchte sie Prinz werden, oder Hamster.

Hanne hat in diesen Ferien trotz vieler Aufforderungen und Angebote unsererseits nicht viel gemacht außer gemalt, gebastelt, gelesen, gelungert, gespielt und geschlafen und Familie getankt. Es hat ihr gut getan, und auch wenn sie sagt, dass sie sich nicht auf die Schule freut, geht es ihr dabei eher um das frühe Aufstehen. (Mir auch.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.