30 Jahre

Nach dem trockensten November „seit Beginn der Wetteraufzeichnungen“ (wann auch immer das war) zeigte sich der Dezember endlich feucht, grau und usselig. Gummistiefel-, Regenhosen-, Pfützenhopsenzeit. Kinderwagenüberwurfwetter. Ungewöhnlich, dass die Bäume noch so viele Blätter tragen.

Heute feierte eine unserer Erzieherinnen ihr 30jähriges Jubiläum in unserer Kindergruppe und wir haben Ulla mit Kuchen und Geschenken überrascht. Wenn wir den Kindergarten verlassen und im kleinen Töpferladen wird Saxophon gespielt, ist es wirklich spät.

Diese Nacht ist Christoph in Köln auf einer Weihnachtsfeier und Hanne verpackt es um einiges besser als die Male zuvor. Hanne ist, seit sie in der Schule ist, innerlich und äußerlich ganz schön gewachsen. Trotzdem hat sie natürlich bei mir geschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.