Nicht traubig: Elternsprechtag und Laternenfest.

An diesem herbstlichen Tag

schlief Ellie nach dem Kindergarten erwartungsgemäß über ihrem Schokobrötchen ein

bis zur Abholzeit der Schule.

In Hannes Hausaufgaben ging es heute um die Deutung von Gefühlen anhand von Gesichtsausdrücken. Ich werde ihrer Lehrerin morgen beichten müssen, dass Hanne nur denkt, es hieße „traubig“, weil ich es immer so niedlich fand und vor Jahren von ihr übernommen habe.

Heute war unser erster Elternsprechtag. Christoph und ich haben gerecht aufgeteilt: er ist für Schultermine zuständig und ich für alles, was mit dem Kindergarten zu tun hat. Hanne macht sich anscheinend gut, fügt sich ein und ist in der Klasse angekommen, fleißig und gewissenhaft und arbeitet strukturiert, ist aber ein bisschen schüchtern.

Am Abend gab es dann erste Laternenfest für Ellie, bei dem zur Abwechslung Hanne mitgehen musste. Hierlang

und hierlang

und dann zurück zum Kindergarten.

und um 19h im Laternenschein nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.