Barfußwetter

Liv und ich versuchen uns 2x/Woche zu sehen. Zur Zeit klappt das erfreulicherweise wunderbar und gerne spontan – heute zwischen den beiden Abholzeiten. Ich habe sie durchs Kreuzviertel gelotst, weil es da so schön ist. Und anscheinend ganz anders als in Sydney aussieht, wo sie herkommt.

Ellie schlief gemütlich im Kinderwagen, während wir über Dolly Parton, Heidi (Spyri, nicht Klum) , guilty pleasures, das Älterwerden (ich entdeckte letzte Woche mein erstes graues Haar!) und Gruppendynamiken im Freundeskreis sprachen.

Als wir Hanne abholten, wollte sie das erste Mal noch länger auf dem Schulhof bleiben und weiterspielen, weswegen wir erst gegen 16h loskamen. Auf der Promenade zogen beide Mädchen ihre Schuhe und Strümpfe aus. Ella sagt „nacke-fuss“. Auf halbem Weg nach Hause mussten wir eine Pause einlegen, die insgesamt länger als der Heimweg dauerte. Egal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.