Ein ganz normaler Weiberfastnachtstag. In Münster. Also ohne Fastelovend.

Ich als Exilkölner kann ja nicht dagegen an. Jedes Jahr denke ich, dass es sicherlich auch ohne geht. Dann werde ich kribbelig, mache das Radio an, und höre die Musik, und gebe auf.

Heute vormittag hab ich also mit Ella zusammen um 11h11 den Countdown und die Jecken auf dem Alder Maat angeschaut und ein bisschen mitgeschunkelt. Das hat Ella so mitgenommen, dass sie erstmal 1 Stunde schlief – vielleicht sind das aber auch die beiden Schneidezähne, die oben grade durchbrechen. Wenn ich merke, dass sie müde wird, lege ich sie in der Regel in ihr Zimmer. Wie Hanne damals schläft sie dabei viel besser und zügiger ein: Sie greift sich den Hals der rosafarbenen Giraffe Raffael, dreht sich samt Schlafsack auf den Bauch und weg ist sie.

Mittags haben sich Cathy, Faru und ich+littleone zum Essen getroffen. Das war mal was ganz anderes am Mittagstisch – Gespräche, die über glll und heieieieiei doch leicht hinausgingen.

Dann wurden Hanne und Leni vom Kiga abgeholt. Vorher hatte ich versprochen, dass sie Disney’s Robin Hood würden schauen dürfen und hatte daher auf dem Couchtisch (jaha! Couchtisch!! Der interessierte Mensch lese diesen Beitrag bis zum grande finale!) schon alles aufgebaut.

Und nun, Film zuende, draußen wird es langsam dunkel, pusten die beiden Mädels sehr zufrieden zauberhafte Landschaftsbilder. Hanne (rechts) ist in die Massenproduktion eingestiegen, Leni (oben) nimmt sich für jedes ihrer wenigen Werke sehr viel Zeit.

Die beiden sind zufrieden und ein Herz und eine Seele. Das ist gut, denn Leni bleibt länger, da Trixi heute Spätdienst hat.

Und nun! Als neuestes Familienmitglied möchte ich heute unseren neuen Couchtisch präsentieren. Ist der nicht hübsch?! Seit gestern Abend wohnt er bei uns und hat sich schon als sehr nützlich erwiesen. Für’s Photo habe ich ihn natürlich freigeräumt.

0 thoughts on “Ein ganz normaler Weiberfastnachtstag. In Münster. Also ohne Fastelovend.

  1. Nele says:

    oooooh schööööön. Ganz schöööööön!!

  2. Faru says:

    dem o.g., Kommentar schließe ich mich gerne an. Wirklich ein sehr hübscher Tisch! Und am Montag zeigen wir Münster wie Karneval gefeiert wird.

  3. silke says:

    Danke, Mädels! Ich bin auch sehr froh :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.