Am Aschermittwoch

ist alles vorbei. Nicht, dass die Tage vorher viel losgewesen sei, aber immerhin haben wir den Rosenmontagszug gesehen (wir 4 + Faru & Nele + Peter). Holländische Wagen haben grundsätzlich kein Motto. Wagenengelchen laufen irgendwo an der Wagenseite herum, nicht vorne, und sind die meisten Zeit mit Essen und Trinken beschäftigt. Hanne war abwechselnd mit Staunen, Schauen, Ohren zuhalten und Anschmusen beschäftigt.

Faru, Peter und ich waren danach im EigelStein. Sion Brauereiausschank. Sehr hübscher Laden, auch wenn sich fast alles im Raucherbereich knubbelte, und vor allem endlich mal (meist) gute (kölsche) Karnevalsmusik! Die kurzen Ausflüge in die 90ger seien dem DJ vergeben, denn ich hab mir Dat Wasser vun Kölle gewünscht und er hat es gefunden. Und gespielt. Für die nächsten Jahre sehe ich, wenn sich der Laden hält, eine echte Zukunft für mich und den Rosenmontag im Münsterland :)

Nele und Hanne hatten mit Christoph und Ella anscheinend Spaß, und Faru hat es geschafft, Nelchen am Dienstag um 7h30 zur Schule abzuholen. Respekt!

0 thoughts on “Am Aschermittwoch

  1. Faru says:

    schön war’S :) So schön. Und ich hatte keinen dicken Kopf, langsam werde ich immun.

  2. allomorph says:

    Das liegt am Kölsch, Liebes ^^

  3. Tinka says:

    Faru, als was warst Du unterwegs – Mutation aus Schneemann und Prinzessin? ;o)

  4. allomorph says:

    Nei-en! Piratenbraut! Mit Skull-Kopftuch hättest Du’s aber auch sofort erkannt, ehrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.