Offenburg: Schloss Staufenberg & Freiburg

Nach gestrigem Dauerregen / Schneefall, als wir hier ankamen, hatten wir heute wirklich Glück mit dem Wetter und konnten relativ trocken sowohl das Schloss Staufenberg in Durbach

und auch die Universitätsstadt Freiburg anschauen. Überall in der Stadt stecken Erinnerungen an die Zeit der Zähringer, die ich als wahrscheinliche Arbeitgeber Hartmanns von Aue kenne und die im 11. Jahrhundert der Stadt zur Gründung verhalfen.

Freiburg ist mit den kleinen Gassen, dem Kopfsteinpflaster, dem Flair eine gute Mischung aus Bonn, Limburg und Münster. Zumindest, wenn man die Altstädte miteinander vergleicht.

Hanne gefällt es hier sehr gut. Schon gestern Abend hat sie geflüsterfragt, ob wir denn noch etwas bleiben können. Zufrieden schläft sie auf ihrer Matratzenburg vor unserem Bett und kennt sich schon gut im Haus aus. Den Kachelofen findet sie genauso toll wie die Fußbodenheizung im Wintergarten und dass die beiden sich viel Zeit für sie nehmen.

Die Wohnungssuche geht indes weiter, leider bislang ohne Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.